Pädagogisches Verständnis

Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung und hat Lust auf die Welt.
Kinder lernen durch alltägliche Erfahrungen, Erkunden, Experimentieren und vor allem auch, dass sie ihre Entdeckungen, Erlebnisse, Empfindungen auf verschiedenste Arten zum Ausdruck bringen können.

Unserem Bild vom Kind entsprechend stehen die Selbstbildungspotenziale im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit:

– forschendes Lernen
– Lernen in Sinnzusammenhängen
– Lernen in sozialen Beziehungen und Beziehungen zur sachlichen Umwelt
– Differenzierung von Wahrnehmungserfahrungen
– Umgang mit Komplexität
– Sprachlich / naturwissenschaftlich-logisches Denken